Der Martinstag

Der 11. November ist das Fest des Heiligen Sankt Martin, nur warum genau wird dieses Fest gefeiert und was passiert an diesem Tag?

Der Ursprung des Martinstags liegt im Mittelalter, damals markierte dieser Tag zwei wichtige Ereignisse. Zum einen den Beginn der Fastenzeit. Da die Bauern damals nicht den gesamten Tierbestand durch den Winter durchfüttern konnten, mussten diese geschlachtet werden. Sowie die Bestände an Fett, Schmalz und Eiern verbraucht werden, da diese nicht haltbar waren. Deswegen wurde am letzten Tag vor der Fastenzeit noch einmal ein Festessen veranstaltet, um die Bestände aufzubrauchen. Zum anderen war der 11. November das Ende des bäuerlichen Wirtschaftsjahres, das Ende des Weidejahres und der Tag, an dem die Bauern ihre Steuern in Form von Naturalien bezahlen mussten. Der Martinstag wurde auch als Datum für den Beginn oder das Ende von Verträgen verschiedenster Arten wie z.b. Pachtfristen und Dienstverträgen verwendet.

Aus diesen Gründen wurde schon damals im Mittelalter der Vorabend des 11. Novembers genutzt um gesellige Feste mit reichlich Essen und Trinken abzuhalten egal ob Zuhause oder im Wirtshaus. Bei diesen Festen wurden einige Bräuche geschaffen, die es auch heute noch in einigen Teilen Mitteleuropas gibt. So wurden Martinsfeuer angezündet, es gab den Sprung über das Feuer, den Tanz um das Feuer, Gesichter wurden geschwärzt und es fanden Fackelläufe statt.

Ab dem 19. Jahrhundert, als immer mehr Bauern in die Städte zogen um dort zu arbeiten und das Bürgertum immer aufgeklärter wurde, wurde der Martinstag zu einer Großveranstaltung der Städte und Kirchen. Zum Ende des 20. Jahrhundert wurden die Organisationen der Laternenumzüge und Festlichkeiten der Kinder den Schulen, Kirchen oder Kommunen zugeteilt. Um die Martinstradition zu festigen, wurde auf die mittelalterliche Legende des heiligen Sankt Martin zurückgegriffen. Vor allem die Geschichte der Mantelteilung des Soldaten Martin für einen Bettler diente nach dem Ersten Weltkrieg als Motiv zur Erziehung der Kinder. Die Geschichte sollte den Kindern als Beispiel für Nächstenliebe dienen. Auch beginnt in vielen Regionen am 11. November die Karnevalssaison.

Heutzutage wird der Martinstag häufig von Grundschulen, Kindergärten oder Kirchen organisiert und beinhaltet meistens einen Laternenumzug, bei dem die Kinder mit ihren Laternen durch die Straßen ziehen und von einem auf einem Schimmel sitzenden Reiter, der den heiligen Sankt Martin darstellt, begleitet werden. Auch eine Blaskapelle ist häufig mit dabei und die Kinder singen Lieder die zum Umzug passen, das bekannteste Lied ist „Ich gehe mit meiner Laterne“. Mit viel Liebe zum Detail werden die Laternen meistens von den Kindern selbst, im Kindergarten oder der Grundschule gebastelt. Nach dem Laternenumzug gibt es häufig als Abschluss des Martinstages das Martinsfeuer und die Kinder erhalten vor allem in Westdeutschland einen Weckmann und im Süden Martinsgänse aus Keksteig oder aber Martinshörnchen oder Laugenbrezeln.


Ich geh mit meiner Laterne (Volkslied)

Ich geh mit meiner Laterne
und meine Laterne mit mir.
Dort oben leuchten die Sterne und unten,
leuchten wir.
Ein Lichtermeer zu Martins Ehr!
rabimmel- rabammel-rabumm

Ich geh mit meiner Laterne
und meine Laterne mit mir.
Dort oben leuchten die Sterne und unten,
leuchten wir.
Laternenlicht, verlösch mir nicht!
rabimmel-rabammel-rabumm

Ich geh mit meiner Laterne
und meine Laterne mit mir.
Dort oben leuchten die Sterne und unten,
leuchten wir.
Mein Licht ist aus, ich geh nach Haus.
rabimmel-rabammel-rabumm



Martinsumzüge:

Hier einige Martinsumzüge aus der Region, falls Sie weitere kennen, schicken sie eine E-Mail an: info@mitkindundkegel.de

Freigericht: 08.11.2019 ab 17:30 Uhr
Veranstalter: Kath. Kirchengemeinde St.Bartholomäus Bernbach
Ort: Bernbach

Gelnhausen Roth 10.11.2019 ab 18:00 Uhr
Veranstalter: Kita-Team, Elternbeirat, Feuerwehr Roth
Ort: Kita Roth, Gelnhausen

Gelnhausen Höchst 11.11.2019 ab 17:30 Uhr
Veranstalter: Kita-Team, Elternbeirat
Ort: Wendelinuskirche, Gelnhausen Höchst

Rothenbergen: 08.11.2019 ab 18:00 Uhr
Veranstalter: Kindertagesstätte „Sonnenschein“
Ort: Kindertagesstätte „Sonnenschein“, Gründau Rothenbergen

Lettgenbrunn Jossgrund: 08.11.2019 ab 18:00 Uhr
Veranstalter: Kindergarten Zwergeninsel Lettgenbrunn
Ort: Evangelische Kirche, Lettgenbrunn

Oberndorf Jossgrund: 11.11.2019 ab 18:00 Uhr
Veranstalter: Kita „Unterm Regenbogen“
Ort: Kirche, Oberndorf

Pfaffenhausen Jossgrund: 11.11.2019 ab 18:00 Uhr
Veranstalter: Kindergarten Spessartwichtel Pfaffenhausen
Ort: Kirche, Pfaffenhausen

Geislitz Linsengericht: 11.11.2019 ab 17:30
Veranstalter: Kita Geislitz, Feuerwehr Geislitz
Ort: Kita, Geislitz

Weiperz Sinntal: 07.11.2019
Veranstalter: Pfarrgemeinde und Musikverein 1924 Weiperz
Ort: Weiperz

Sannerz Sinntal: 08.11.2019
Veranstalter: Kirchengemeinde und Freiwillige Feuerwehr Sannerz
Ort: Feuerwehr Gerätehaus, Sannerz